Kinderaugen von paulchen

Autor: paulchen
Titel: Kinderaugen
Kategorie: Lyrik
publiziert am: 28.05.2009 12:12
Inhalt:

Kinderaugen

Ich würde so gerne wieder
mit Kinderaugen sehen
unbeschwert und offen
mit ganz großen Augen.

Ein Baum wäre nicht nur ein Baum
er würde leben.
seine Träume könnt ich fühlen.
Ein Stein wäre nicht nur ein Stein
ich würde die vielen Formen sehen
Würde hören können was er mir sagen will.

Ich würde den Wind fangen wollen
könnte ihn wieder richtig auf meiner
Haut spüren.
In Pfützen würde ich springen
voller Freude und Übermut.
Durch den warmen Regen rennen
das war so schön
ein wahnsinns Gefühl .

Würde am Wegrand die Blumen
sehen, sehen dass sie mir zuwinken,
die Käfer würde ich bemerken
die sich dazwischen tummeln
einfach schön, man glaubte die
Zeit bliebe stehen.

Max mein Bär und treuer Begleiter
wäre wieder überall mit dabei
alles konnte ich ihm sagen
alles mit ihm bereden alles zeigen.
Er konnte mich immer verstehen
mir meine Ängste nehmen
nie hat er mich verurteilt
er konnte mich immer verstehen.

Längst ist die unbeschwerte Zeit
der Kindheit vorbei.
Ich musste lernen , das Leben
ist hart nicht nur schön.
Max gibt es heute noch
still sitzt er in seiner Ecke
meine Augen sind auch noch die Selben.

Wer hindert mich daran
wieder mit Kinderaugen zu sehen!

Anmerkungen des Autors:

Zurück