Eine Art "Versteckte Kamera" im Auto von hochestoersender

Autor: hochestoersender
Titel: Eine Art "Versteckte Kamera" im Auto
Kategorie: Computer & Internet
publiziert am: 16.11.2016 07:29
Inhalt:

Das ist die aus England stammende Koch-Casting-Show, bei der 100 Hobby-Köche gegeneinander antreten. Ja, das gab es 2010 bei Sat.1 so ähnlich schon einmal unter dem Titel "Deutschlands Meisterkoch" und nein, anders als im Rest der Welt war das damals kein Erfolg. Aber es ist auch nicht das einzige Format, dass Sky auf Sendung schickt. Es gibt ja auch noch die "Mitfahr Randale", eine Art "Versteckte spionkamera wlan http://www.jammer-shop.com/de/mini-wifi-licht-kamera.html " im Auto, für die sich unter anderem der Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz hinter das Steuer klemmt.

Diese war aber nicht auf Partnersuche, sondern von dem Fernseh-Magazin „Exclusiv“ vom Privatsender RTL gebucht – die verstecke rauchmelder kamera http://www.jammer-shop.com/de/mini-rauchmelder-kamera.html filmte alles mit. OJ, der sich für das Treffen den Sonntag weitestgehend freigehalten hatte, war nicht sehr begeistert, dass er auf ein falsches sogenanntes Match hereingefallen war und danach auch noch mit einer Packung Schokolade besänftigt wurde.

Eigene Serien gibt es künftig auch bei Sky. Bald abgedreht und nach den ersten gezeigten Bildern besonders spektakulär scheint "Babylon Berlin" zu werden, das in Zusammenarbeit mit der ARD entstand. Mit einem Budget von mehr als 40 Millionen Euro hat Starregisseur Tom Tykwer dafür die Kriminalromane des Bestseller-Autors Volker Kutscher verfilmt, die im Berlin der 20er-Jahre spielen.

Auf Nachfrage von ksta.de wehrte sich RTL vehement gegen die „tollkühnen Behauptungen“, dass die Sequenzen entgegen der Verweigerung des „Original-Jodlers“ gesendet werden und er nicht das Recht hat, sich zu wehren. „Auch wenn der Beitrag für ein eher lustiges Format bestimmt war, respektieren wir derartige Bitten und strahlen definitiv kein Filmmaterial aus, wenn sich der Gefilmte gegen eine Ausstrahlung ausspricht. So etwas macht man beim Fernsehen nicht – und wir bei RTL auch nicht“, sagte Pressesprecherin Heike Speda.

Anmerkungen des Autors:

stoersender

Zurück